Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einsatz für den Löschzug St. Tönis

28. 10. 2021

Einsatzbericht:

Am 28. Oktober 2021 kollidierten gegen 5:10 Uhr zwei PKW bei einem Überholmanöver auf dem Südring in Tönisvorst. Bedingt durch die Kollision kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab und blieben neben der Straße vor einem Baum stehen. Die Erstmeldung, dass Personen eingeklemmt in einem Fahrzeug sind, bestätigte sich den bereits nach wenigen Minuten eingetroffenen Einsatzkräften nicht. Beide Fahrer erlitten jedoch schwere Verletzungen und mussten noch an der Unfallstelle durch Notärzte und Notfallsanitäter versorgt werden. Anschließend wurden sie mit Rettungswagen in nahgelegene Krankenhäuser transportiert. Auch drei weitere Mitfahrer eines verunfallten PKW erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen und wurden ebenfalls einem Krankenhaus zur weiteren Versorgung zugeführt. Die 26 eingesetzten freiwilligen Kameraden der Feuerwehr Tönisvorst sicherten die Unfallstelle ab, halfen dem Rettungsdienst und unterstützen die Polizei durch Ausleuchten der Einsatzstelle bei der Unfallaufnahme. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die ehrenamtlichen Blauröcke traten ihren Weg nach Hause beziehungsweise zur Arbeit an. Ein Teilstück des Südrings war für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt, zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. 

 

Datum: 28.10.2021

Alarmzeit: 05:12 Uhr

Alarmierungsart: DME  - Löschzug- St. Tönis
Dauer:  2 Stunden 10 Minuten  
Art: TH 2Verkehrsunfall
Einsatzort: Südring
Einsatzleiter: StBI. H. G. Wolters 

Mannschaftsstärke: 26
Fahrzeuge: FL TÖN 1 ELW 1 1, FL TÖN 1 HLF 20 1, FL TÖN 1 LF 20 1, FL TÖN 1 RW , FL TÖN LEITER, RTW, NEF, POLIZEI